Tod bei Beerdigung: Grabtür erschlägt Trauergast

Antananarivo - Doppeltes Leid für eine Trauergemeinde in Madagaskar: Bei der Beerdigung eines Angehörigen in der Hauptstadt Antananarivo starb ein 62 Jahre alter Mann, ein 40-Jähriger wurde schwer verletzt.

Beim Öffnen des Grabhauses der Familie war die Eingangstür aus massivem Granitgestein auf die Trauergäste gestürzt und hatte die beiden Männer unter sich begraben. Dies berichtete die Zeitung “L'Express de Madagascar“ am Freitag.

Bei den Volksstämmen Merina und Betsileo in Madagaskar ist es üblich, für die Verstorbenen prächtige Grabhäuser für ein Leben nach dem Tod zu errichten. Alle drei, fünf oder sieben Jahre werden dann bei sogenannten “Toten-Umwendungs-Feiern“ die sterblichen Überreste der Vorfahren in neue Seidentücher gewickelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mädchen in Dortmund geraten in Streit, der für eine tödlich endet –Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Mädchen in Dortmund geraten in Streit, der für eine tödlich endet –Verdächtige schweigt
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde ist ein Autofahrer auf einer Landstraße in der Pfalz vor fünf Streifenwagen geflüchtet.
Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Tödlicher Streit unter Teenagern
Ein Streit unter zwei Mädchen mit tödlichen Folgen: Eine 15-Jährige ist am Freitag in Dortmund nach einer Attacke vermutlich mit einem Messer gestorben. Gegen ihre …
Tödlicher Streit unter Teenagern

Kommentare