Zehnjähriger fasst neuen Mut

Begleitschutz! Rocker bringen Mobbing-Opfer in die Schule

Die Schule war für den 10-jährigen Xander Rose bisher ein Albtraum - immer wieder wurde er von seinen Klassenkameraden gehänselt, beleidigt und bedroht.

Sydney (Nova Scotia/Kanada) - Nun sollte das aber ein Ende haben! Das Mobbing-Opfer hatte einen starken Auftritt. Xander erschien in dieser Woche zum Schulbeginn nicht alleine, sondern in Begleitung von Dutzenden Bikern von Rockerclubs.

In diesem Video eines Journalisten des lokalen Fernsehsenders CTV News ist die Szene zu sehen:

Mit ihren Motorrädern bretterten sie zur Schule, Xaver im Schlepp­tau, und die "harten Kerle" applaudierten, als der Viertklässler die Schule betrat. Das macht dem jungen Mann sichtlich Mut. Als symbolisches Zeichen für die Unterstützung seiner starken Beschützer trug Xander zudem eine Lederkutte.

Wie die Aktion zu Stande kam, berichtet rosenheim24.de*.

mg

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Twitter/Kyle Moore

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare