Uni Bremen

Behörde genehmigt weitere Affenversuche

Bremen - Die Universität Bremen kann ihre umstrittenen Affenversuche weitere drei Jahre fortsetzen.

Die Bremer Gesundheitsbehörde genehmigte am Freitag einen entsprechenden Antrag, wie die Uni mitteilte. 2008 hatte sich das Gesundheitsressort noch geweigert, die 1998 erteilte Genehmigung zu verlängern. Daraufhin begann ein juristisches Tauziehen - letztlich musste die Politik die Versuche erlauben.

Die Bremer Wissenschaftler unternehmen neurologische Forschungen an Makaken. Gegenwärtig gebe es für die Tierversuche keine Alternative, sagte der Beauftragte des Uni-Rektorats für Makakenversuche, Professor Reinhard Fischer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Almería (dpa) - Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht. Als das winzige Säugetier in Ufernähe entdeckt worden …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Bei einem tragischen Unfall hat eine junge Mutter in Brandenburg ihr eigenes Kind mit dem Auto angefahren und schwer verletzt.
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien

Kommentare