+
Schweine in einem Mastbetrieb (Archivbild).

Zuchtanlage in Thüringen

Behörde lässt Schweine in Zuchtbetrieb töten

Erfurt - Dramatische Zustände haben Polizei und Veterinärämter bei der Durchsuchung einer Schweine-Zuchtanlage in Thüringen vorgefunden. Die Behörden ordneten eine Tötung an.

Das Landeskriminalamt teilte am Montag mit, Tierärzte hätten elf schwer verletzte Sauen töten müssen, um sie von ihren Schmerzen zu erlösen. Die zuständige Behörde habe die Tötung infolge der seit Donnerstag laufenden Durchsuchungen im „Gut Thiemendorf“ bei Eisenberg veranlasst.

Zudem seien 24 Tierkadaver beschlagnahmt worden, die außerhalb der Ställe lagerten. Anlass für den zweitägigen Einsatz mit bis zu 60 Beamten waren Anzeigen gegen Verantwortliche der Firma. Es wurden auch Akten und Computerdateien sichergestellt. Bis Montagabend lag keine Stellungnahme des Betriebes, in dem etwa 10.000 Schweine untergebracht sind, vor. Bereits im Dezember 2013 hatte der Zweckverband für Veterinär- und Lebensmittelüberwachung (ZVL) die Behörden eingeschaltet. Hintergrund waren heimlich aufgenommene Bilder, die eine Tierschutzorganisation veröffentlicht hatte.

Details zu den Verstößen gegen das Tierschutzgesetz wollte das LKA mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht nennen. Diese seien sehr umfangreich und könnten „geraume Zeit“ in Anspruch nehmen.

Auch das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), das zuständige niedersächsische Landesamt sowie Kriminalbeamte aus Sachsen-Anhalt waren beteiligt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare