+
Auch drei Tage nach seiner Flucht aus einem Wanderzirkus in Mecklenburg-Vorpommern nach Hamburg ist der elfjährige Jeremie nicht aufgetaucht.

Verschwundener Jeremie (11)

Behörde: Keine andere Unterbringung gefunden 

Hamburg - Bei der Unterbringung des elfjährigen Ausreißers Jeremie aus Hamburg in einem Wanderzirkus hat seine Herkunft aus einer Roma-Familie eine Rolle gespielt.

"Das war mit einer der Gründe", sagte eine Sprecherin der zuständigen Hamburger Behörde am Freitag. "Man muss schauen: was findet Akzeptanz?" Das gelte sowohl bei der Herkunftsfamilie als auch bei dem Jungen, fügte sie hinzu.

"Bei der Konzeption dieser Maßnahme spielt das eine Rolle", betonte die Sprecherin des Bezirksamtes Hamburg-Mitte. Für das als schwierig geltende Kind habe das Jugendamt zudem keine andere Lösung gefunden: "Es ist nicht gelungen, eine andere Unterbringung zu finden." Jeremie wird seit Dienstagabend vermisst. Er soll mit dem Kleintransporter seiner Pflegeeltern von Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern nach Hamburg gefahren sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Reutlingen/Tübingen - In Tübingen steht ein junger Syrer wegen zweifachen, versuchten Mordes vor Gericht. Am ersten Verhandlungstag gab es Unklarheiten über das Alter …
Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 

Kommentare