+
Was ist mit dem Fleisch aus den Niederlanden?

Wieder Pferdefleisch?

Behörden rufen 50.000 Tonnen Fleisch zurück

Amsterdam - Erneut ein Pferdefleisch-Skandal? 50 000 Tonnen Fleisch müssen in ganz Europa aufgespürt werden. Ein Großhändler in den Niederlanden steht unter Verdacht.

Die niederländischen Behörden haben rund 50 000 Tonnen Fleisch aus mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, vom Markt zurückgerufen. Das Fleisch sei möglicherweise mit nicht-deklariertem Pferdefleisch vermischt, erklärte die Kontrollbehörde für Nahrungsmittel am Mittwoch in Utrecht. Die Herkunft des Fleisches sei unklar, die Sicherheit könne daher nicht garantiert werden. Es gebe aber zurzeit keine konkreten Hinweise auf Gefahren für Menschen.

130 Zwischenhändler und fleischverarbeitende Betriebe in den Niederlanden müssen nun die Ware bei ihren Kunden wie etwa Supermärkten aufspüren und aus dem Handel nehmen.

Die deutschen Behörden wurden von dem Nachbarland über den Rückruf informiert. Konkrete Hinweise darauf, ob und wo das Fleisch auch in Deutschland auf den Markt gekommen ist, gibt es jedoch noch nicht. Ein Sprecher des Verbraucherschutzministeriums in Berlin sagte am Mittwoch, sobald solche Erkenntnisse vorlägen, müssten die Lieferungen aus dem Handel genommen werden.

Ware auch nach Deutschland verkauft

Nach inoffiziellen Angaben ist davon auszugehen, dass das Fleisch auch in Deutschland auf den Markt gekommen ist. Die Bundesrepublik sei ebenso wie Portugal, Spanien und Frankreich besonders betroffen. Die Ware sei möglicherweise schon seit 2011 ausgeliefert worden.

Wahrscheinlich ist ein Teil des Fleisches bereits konsumiert worden, erklärte ein Sprecher der niederländischen Behörde. „Aber viel wurde auch in Tiefkühlmahlzeiten verarbeitet, und Frikadellen oder Hamburger sind sehr lange haltbar.“ Für Verbraucher bestehe keine Gefahr. Allerdings wird nicht ausgeschlossen, dass auch sie aufgefordert würden, Produkte zurückzugeben oder zu vernichten.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare