Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Bei Baumfällarbeiten: 43-Jähriger von Stamm erschlagen

Traitsching - Ein 43-Jähriger ist bei privaten Baumfällarbeiten nahe Traitsching in der Oberpfalz ums Leben gekommen.

Der Mann sei am Samstag von einem umstürzenden Stamm erschlagen worden, teilte das Polizeipräsidium in Regensburg mit. Er sei mit zwei anderen Männern in dem Waldgebiet gewesen - ein 64-Jähriger fällte einen Baum, der auf den 43-Jährigen stürzte. Beide Männer stammten den Angaben zufolge aus dem Landkreis Straubing-Bogen. Da der Anfangsverdacht der fahrlässigen Tötung bestehe, ermittele die Kriminalpolizei Regensburg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote bei Karambolage auf A81
Die Polizei spricht von einem "riesengroßen Trümmerfeld": Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.
Tote bei Karambolage auf A81
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
Auf der A81 zwischen Würzburg und Heilbronn ist es zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Die Polizei Heilbronn meldet vier Tote und spricht von einem „Trümmerfeld“. …
Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
Sölden (dpa) - In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Der Fels hatte sich am Nachmittag an einem Hang etwa …
20-Tonnen-Fels donnert gegen Haus in Tirol
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden
In Tirol ist ein rund 20 Tonnen schwerer Felsbrocken am Samstag ins Rollen gekommen und gegen ein Haus gekracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.
20-Tonnen-Fels kracht 200 Meter tief auf Sölden

Kommentare