Frau lebensgefährlich verletzt

Beilattacke in Hamburger Bäckerei

Hamburg - Mit einem Beil hat ein Mann in einer Bäckerei in Hamburg eine Frau attackiert und lebensgefährlich verletzt. Möglicherweise handelt es sich bei dem Vorfall um ein Eifersuchts-Drama. 

Zeugen informierten am Samstagnachmittag sofort den Notruf, teilte die Polizei mit. Der mutmaßliche Täter wurde gefasst. Angaben zu Hergang und Motiv machte die Polizei zunächst nicht. Laut der "Hamburger Morgenpost" handelt es sich bei dem Täter um den 27 Jahre alten Ex-Freund 31 Jahre alten Frau. Er soll die Pädagogik-Studentin in den hinteren Teil des Ladens gedrängt haben und ihr dann mit einem Fleischerbeil auf den Kopf geschlagen haben, wie die Zeitung auf ihrem Online-Portal berichtet. Der Mann sei danach panisch aus dem Laden gelaufen.

Der aktuelle Freund der Angegriffenen soll versucht haben, auf den Angreifer loszugehen. Beide Männer sollen unverletzt geblieben sein. Laut Morgenpost wurde die 31-Jährige mit einem offenen Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand soll sich stabilisiert haben.

dpa/hn/wei

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Schüler sterben bei Busunglück nahe Verona
Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich um Schüler aus …
16 Schüler sterben bei Busunglück nahe Verona
Italien: Drei weitere Menschen aus Unglückshotel gerettet
Rom - Aus dem von einer Schneelawine verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind drei weitere Menschen gerettet worden.
Italien: Drei weitere Menschen aus Unglückshotel gerettet
„El Chapo kennt nichts als Verbrechen, Gewalt, Tod und Zerstörung“
New York - Dem mächtigen Drogenboss wird in New York der Prozess gemacht. Mit der Auslieferung in die Vereinigten Staaten geht seine kriminelle Karriere zu Ende.
„El Chapo kennt nichts als Verbrechen, Gewalt, Tod und Zerstörung“
Vulkanausbruch! Notstand in der Region um Sabancaya
Lima - Wegen des Ausbruchs des Vulkans Sabancaya hat die peruanische Regierung in 17 Bezirken des südlichen Departements Arequipa den Notstand ausgerufen.
Vulkanausbruch! Notstand in der Region um Sabancaya

Kommentare