US-Medien berichten

Hai beißt Deutscher (20) auf Hawaii Arm ab

Washington - Ein Hai hat an der Küste der Ferieninsel Maui im US-Bundesstaat Hawaii nach Medienberichten einer deutschen Touristin einen Arm abgebissen.

Die 20-Jährige aus der Nähe von Kassel in Hessen war demnach mit Freunden schwimmen, als sich der Vorfall ereignete. Laut dem Fernsehsender CNN kam die Frau in kritischem Zustand ins Krankenhaus, nachdem der Hai ihr beim Schnorcheln den rechten Arm unterhalb der Schulter abgetrennt hatte. Sie sei nach dem Angriff bewusstlos gewesen.

Die Behörden hätten den Strandabschnitt vorübergehend geschlossen und die Suche nach dem Hai veranlasst.

Todesquote: Sieben Menschen gegen 100 Millionen Haie

Die Gefahr eines tödlichen Hai-Angriffs ist für Menschen sehr gering. 2012 wurden weltweit lediglich 80 unprovozierte Attacken der Raubfische auf Schwimmer und Surfer registriert. Davon endeten sieben tödlich. Nach Angaben der Umweltstiftung WWF enden hingegen jährlich etwa 100 Millionen Haie als Speisefisch oder als Beifang in Fischernetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizistin vom Blitz getroffen
Sonneberg (dpa) - Eine Polizistin ist im thüringischen Sonneberg vom Blitz getroffen und lebensgefährlich verletzt worden. Die 24-Jährige sei zusammen mit ihrem Kollegen …
Polizistin vom Blitz getroffen
Mit 3,45 Promille in Schlangenlinien über die Autobahn
Bad Bentheim (dpa) - Einen in Schlangenlinien über die Autobahn fahrenden sturzbetrunkenen Mann hat die Polizei bei Bad Bentheim aus dem Verkehr gezogen.
Mit 3,45 Promille in Schlangenlinien über die Autobahn
Tübinger Ägyptologen entdecken vergoldete Mumienmaske
Ägyptologen werten den Fund als Sensation: Wissenschaftler der Uni Tübingen haben bei Ausgrabungen in der ägyptischen Stadt Sakkara eine vergoldete Mumienmaske entdeckt.
Tübinger Ägyptologen entdecken vergoldete Mumienmaske
Musk liefert sich bösen Streit mit britischem Höhlentaucher
Bangkok (dpa) - Nach der glücklichen Rettung des thailändischen Fußball-Teams hat sich ein böser Streit um ein Hilfsangebot von Star-Unternehmer Elon Musk entwickelt.
Musk liefert sich bösen Streit mit britischem Höhlentaucher

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.