Belgischer Airbus muss notlanden

Brüssel - Schrecksekunde für die Passagiere eines Flugzeugs der belgischen Linie Brussels Airlines. Wegen Triebwerksproblemen musste der Airbus am Mittwoch in Dakar im Senegal notgedrungen zwischenlanden.

Die Maschine mit der Flugnummer SN 224 befand sich auf einem Flug aus dem Conakry in Guinea über Banjul in Gambia ins belgische Brüssel. Die 240 Passagiere sind nach Angaben von Brussels Airlines wohlauf und vorerst in Hotels in Dakar untergebracht. Sie sollen noch am gleichen Tag nach Brüssel gebracht werden, teilte Brussels Airlines auf Anfrage mit.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Die Besatzung habe kurz nach dem Start vom Zwischenstopp Banjul Schwierigkeiten an einem der Triebwerke festgestellt und den Airbus 330-300 in den frühen Morgenstunden vorsorglich in Dakar zwischengelandet. Die Landung verlief nach Angaben eines Sprechers problemlos. Die Fluglinie ist rechtlich verpflichtet, für Unterkunft, Verpflegung und Weitertransport aufzukommen.

Die Reparaturen an der defekten Maschine dürften länger dauern, ein Ersatzflugzeug solle auf den Weg gebracht werden. Wie viele Deutsche unter den Passagieren sind, ist unklar. “Wir halten nicht die Nationalität unserer Passagiere nach“, sagte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare