Raubüberfall

Berchtesgadener Pensionär in Kenia erschossen

Watamu - Räuber haben einen Pensionär aus Berchtesgaden in seinem Haus in Kenia erschossen. Der Mann starb noch auf dem Weg zum Rettungsflugzeug.

Ein pensionierter Tauchlehrer aus Berchtesgaden ist bei einem Raubüberfall in einem kenianischen Urlaubsort getötet worden. Wie seine Frau am Freitag der Nachrichtenagentur dpa sagte, hatten bewaffnete Räuber am vergangenen Sonntag versucht, in das Haus des Ehepaares in Watamu einzudringen.

Der aus dem Berchtesgadener Land stammende 72-jährige wollte die Angreifer mit Warnschüssen vertreiben, wurde aber von einem Schuss am Kopf getroffen. Er starb auf dem Weg zu einem Rettungsflugzeug in Mombasa. Der Bayer hatte seit mehr als 30 Jahren in Kenia gelebt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Washington - Die USA leiden zur Zeit unter erheblichen Unwettern. Beischweren Stürmen sind am Wochenende mindestens 18 Menschen getötet worden. Die Gefahr besteht …
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Feuerwehr rückt an: Zwei Männer brechen auf See ein
Damme - Immer wieder brechen Personen ein, die sich auf zu gefrorenes Gewässer wagen, weil die Eisschicht zu dünn ist. Dies wurde einem 51-Jährigen nun fast zum …
Feuerwehr rückt an: Zwei Männer brechen auf See ein
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Nürnberg - WhatsApp und Tablet statt Postkarte und Stift. Ist die Handschrift ein Auslaufmodell? Am 23. Januar wird das Schreiben mit der Hand in den Mittelpunkt …
Am 23. Januar ist internationaler „Tag der Handschrift“
Mord in Freiburg: Altersgutachten erwartet
Freiburg - Nach dem Sexualmord an einer Studentin in Freiburg schweigt der Verdächtige. Wie alt er ist, soll ein Gutachten klären. Das Ergebnis hat weitreichende Folgen …
Mord in Freiburg: Altersgutachten erwartet

Kommentare