Bergdrama am Mount McKinley

Anchorage - Zwei Bergsteiger sind am Mount McKinley im US-Staat Alaska tödlich verunglückt. Zwei weitere wurden bei dem Absturz am späten Mittwochabend in rund 5.485 Meter Höhe schwer verletzt.

Das teilte die Nationalparkbehörde mit. Die zwei tödlich verunglückten Bergsteiger und die beiden bei dem Unfall verletzten Kletterer seien aneinander geseilt gewesen. Bergsteiger in einem Camp auf 5.240 Meter Höhe wurden den Angaben zufolge Zeuge des tödlichen Absturzes. Die zwei verletzten Bergsteiger wurden per Hubschrauber evakuiert. Der 6.194 Meter hohe Mount McKinley ist der höchste Berg Nordamerikas. Anfang des Monats waren bereits bei verschiedenen Zwischenfällen an dem Berg zwei Kletterer ums Leben gekommen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Flensburg - Er war 17, als er 1982 eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung mit einem Kissen erstickte, um einen Diebstahl zu verdecken. Jetzt wurde der Mann verurteilt - …
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Neu Delhi - Marode, überfüllte Straßen, alte Fahrzeuge und erhöhte Geschwindigkeit - ein tragischer Unfall mit vierzehn Toten zeigt erneut,wie gefährlich Indiens Straßen …
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Berlin - Eine junge Frau trauert nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt um ihre Eltern. Jetzt muss sie auch noch um ihre Existenz bangen.
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Juwelier in Cannes ausgeraubt - 15 Millionen weg
Cannes - Ein Mann mit Sonnenbrille betrat am Mittwoch das Geschäft des Juweliers Harry Winston im noblen Cannes. Doch statt seines Geldbeutel zückte er seine Pistole - …
Juwelier in Cannes ausgeraubt - 15 Millionen weg

Kommentare