Stiefel gestohlen

Bergsteiger in Socken vom Mont Blanc gerettet

Chamonix - Einem Bergsteiger sind auf dem Mont Blanc seine Stiefel gestohlen worden. Er saß in 3835 Metern Höhe in Socken fest. Die Bergwacht musste den Mann mit dem Hubschrauber von dort retten.

Aus misslicher Lage hat die französische Bergwacht einen Bergsteiger vom Mont Blanc geborgen: Der Mann saß am Montag barfuß am höchsten Berg Europas fest, nachdem ihm in einer Hütte seine Stiefel gestohlen worden waren. "Wenn Leute in solch einer Situation sind, holen wir sie mit dem Hubschrauber runter", erklärte ein Bergwacht-Sprecher. "Wir konnten ihn schließlich nicht in Socken lassen."

Der 48-jährige Bergsteiger saß in der "Goûter"-Berghütte in 3835 Metern Höhe fest. Um von dort ins Tal zu kommen, müssen Wanderer mehrere Stunden durch den Schnee laufen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Bielefeld - Teure Anrufe bei einer Sex-Hotline ließen erst die Telefonrechnung explodieren, und dann einen Mann, als der feststellte, dass der Nachbar sie getätigt …
Streit um Sex-Hotline-Anrufe endet beinahe tödlich
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit
Wien/Bozen - Neue Erkenntnisse zum Gletschermann Ötzi. Sein Mageninhalt wurde analysiert: Die letzte Mahlzeit des „Iceman“ war wohl eine kulinarische Köstlichkeit.
Forscher: Das war Ötzis letzte Mahlzeit

Kommentare