Bergsteiger überlebt 200-Meter-Sturz

Bratislava - Ein Bergsteiger ist in der Hohen Tatra in der Slowakei auf einem Fels ausgerutscht und 200 Meter in die Tiefe gestürzt. Wie durch ein Wunder überlebte der 27-Jährige den Bergunfall. 

Das berichtete der Bergrettungsdienst HZS am Montag auf seiner Internetseite. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt sei der 27-jährige Tscheche schwer verletzt per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden.

Der Begleiter des Verunglückten hatte die Bergrettung alarmiert. Die beiden Bergsteiger stiegen gerade vom Gebirgskamm Blast nach Strbske pleso herab, als der eine auf schneeglattem Fels ausrutschte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Bei zwei Einsätzen hat die lybische Küstenwache 263 Menschen gerettet. Dabei wurden mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen.
Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein …
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Am Wochenende gab es traumhaftes Wetter und das mitten im April. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Die nächsten Tage werden alles andere als sonnig und warm.
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Kommentare