1860 trauert um „Atom-Otto“

1860 trauert um „Atom-Otto“

Bergung des explodierten Tankers schwierig

Lingen - Die Bergung des explodierten Tankschiffs im Lingener Raffineriehafen gestaltet sich schwierig. Anscheinend seien am Montagabend nicht alle mit Benzin gefüllten Tankkammern des Schiffes ausgebrannt.

Es gebe noch Kraftstoff an Bord. “Das muss erst abgepumpt werden“, sagte am Donnerstag ein Polizeisprecher. Eine Untersuchung der Unglücksursache könne aber erst geschehen, wenn das Wrack gehoben sei.

Tankschiff im Hafen von Lingen explodiert

Tankschiff im Hafen von Lingen explodiert

Mittlerweile sei ein Brandgutachter des Landeskriminalamtes an der Unglücksstelle eingetroffen. Beim Betanken des Schiffes mit Superbenzin war ein Großbrand entstanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Die Menschen in Deutschland sind heute im Schnitt gesünder als noch vor einigen Jahren. Doch im EU-Vergleich schneidet die Bundesrepublik nur mittelmäßig ab.
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Erfolge bei Schwulen, aber Nachholbedarf bei anderen Gruppen: Das Robert Koch-Institut zeigt vor dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember mit neuen Berechnungen, wie es um …
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
In Paris ist ein Durchbruch bei einer Hauttransplantation geglückt. Durch die Haut des Zwillingsbruders kann ein Schwerstverbrannter weiter leben. Die Chancen standen …
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders

Kommentare