+
Bergungsteams haben vier Leichen im überfluteten Teil der gekenterten “Costa Concordia“ gefunden (Archivbild).

"Costa Concordia": Leiche von Fünfjähriger geborgen

Giglio/Rom - Bergungsteams haben weitere Leichen im überfluteten Teil der gekenterten “Costa Concordia“ gefunden. Darunter ist auch ein kleines Mädchen.

Taucher haben am Mittwoch weitere Leichen in dem Wrack des gekenterten Kreuzfahrtschiffes “Costa Concordia“ gefunden, darunter auch ein fünfjähriges italienisches Mädchen. Zwei der Leichname seien am Mittwoch geborgen worden, Stunden nachdem sie entdeckt worden seien, berichtete der Katastrophenschutz. Bei den Leichnamen handele es sich um eine Frau und ein Mädchen.

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

Luxusliner läuft auf Grund - Tote und Verletzte

Die Behörde machte keine weiteren Angaben zur Identität der beiden. Auf der Liste der Vermissten befand sich aber nur ein Kind, die fünfjährige Dayana A. Sie war gemeinsam mit ihrem Vater und dessen Freundin auf dem Kreuzfahrtschiff. Während die Freundin überlebte, gilt der Vater als vermisst.

Unterwasser-Fotos: Taucher suchen nach Kreuzfahrtunglück nach Vermissten

Unterwasser-Fotos: Taucher suchen nach Kreuzfahrtunglück nach Vermissten

Das Schiff war am 13. Januar nahe der toskanischen Insel Giglio auf ein Riff gelaufen und gekentert. Mit Stand vom Mittwoch wurden damit schon über 20 Opfer tot geborgen, zahlreiche weitere gelten noch als vermisst.

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

18-Jährige macht dieses Foto - kurz darauf ist sie tot
Ein grausamer Vorfall: Die 18-Jährige Jolee machte ein Foto für Instagram - danach wurde sie von einer Klippe gestoßen.
18-Jährige macht dieses Foto - kurz darauf ist sie tot
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Sie wollte eine Reportage über einen U-Boot-Bauer schreiben und verlor ihr Leben. Die schwedische Journalistin Kim Wall ist tot, ihr Körper wurde zerstückelt. Diese …
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Ein kleines Versehen hat am Dienstagabend einen Großalarm bei Wiesbaden ausgelöst. Ein Autofahrer hatte einen Wagen mit Wasserstoffperoxid betankt. Wie konnte das nur …
Auto mit Wasserstoffperoxid betankt - Häuser evakuiert
Viele Verletzte durch Taifun Hato
Mit hohen Wellen, heftigen Böen und Wolkenbrüchen hat Taifun Hato Hongkong und das chinesische Festland erreicht. Behörden berichteten von mindestens 34 Menschen, die …
Viele Verletzte durch Taifun Hato

Kommentare