Zusammenarbeit wird verstärkt

Baden-Württemberg und Bayern vereint gegen Einbrecher

Ulm - Baden-Württemberg und Bayern stärken einem Zeitungsbericht zufolge ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen Einbrecher.

Noch im Juli wollen die Sicherheitsbehörden der Länder relevante Ermittlungsdaten austauschen, wie die „Südwest Presse“ (Mittwoch) berichtete. Geplant seien auch länderübergreifende Kontrollaktionen auf Autobahnen. Auf insgesamt sieben Bereiche der Kooperation hätten sich die Spitzen der Polizei und der Landeskriminalämter bei einem geheimen Treffen in Kißlegg im Allgäu verständigt. Am 24. Juli sollen der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall (SPD) und sein bayerischer Kollege Joachim Herrmann (CSU) in Stuttgart die Kooperationsvereinbarung unterzeichnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
In Berlin klaut ein Dieb ein Fahrrad. Bis hierhin nichts Ungewöhnliches. Doch dann läuft alles anders: der Bestohlene entdeckt sein Rad und rächt sich am Dieb mit einer …
Mann entdeckt sein geklautes Fahrrad -und reagiert sofort
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
Nun ist auch ein bekannter US-Talkmaster der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Charlie Rose soll sich vor Kolleginnen entblößt haben. Sein Arbeitgeber zieht die …
US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
In einem gerichtsmedizinischen Labor in Großbritannien sind möglicherweise Daten von Tausenden Fällen manipuliert worden. Es gab deshalb bereits Festnahmen.
10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben
In Amsterdam mussten Passagiere an diesem Dienstag eine Menge Zeit und Geduld mitbringen: Wegen eines technischen Fehler kam es zu Verspätungen. Viele Flüge wurden ganz …
Nach mehreren Stunden: Große Störung am Amsterdamer Flughafen behoben

Kommentare