Gorch Fock: Mangelhafte Dienstaufsicht

Hamburg - Gravierende Mängel in der Dienstaufsicht an Bord der “Gorch Fock“ werden offenbar im Bericht des Verteidigungsministeriums zu den Vorkommnissen auf dem Segelschulschiff aufgeführt.

Lesen Sie auch:

"Gorch Fock größter schwimmender Puff"

Neben Mängeln “über einen längeren Zeitraum hinweg“ werde auch “sonstiges Fehlverhalten“ der Schiffsführung kritisiert, berichtete die Zeitung “Die Welt“ (Samstagausgabe) am Freitag vorab unter Berufung auf den der Redaktion vorliegenden Bericht. Kapitän zur See Norbert Schatz werde nicht wieder auf das Schiff zurückkehren.

Er habe darum in einem persönlichen Gespräch mit dem Marine-Inspekteur gebeten “in der Absicht, dem Schiff einen unbelasteten Neuanfang zu erleichtern“. Nach dem Tod einer Offiziersanwärterin bei der Segelvorausbildung war die Ausbildung auf dem Segelschulschiff in die Kritik geraten. Es wurden Vorwürfe laut, an Bord würden Kadetten drangsaliert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nabu: Zahl der Vögel geht stark zurück
Berlin (dpa) - Die Zahl der Vögel in Deutschland geht nach Berechnungen des Naturschutzbundes (Nabu) deutlich zurück. Binnen zwölf Jahren seien 12,7 Millionen Brutpaare …
Nabu: Zahl der Vögel geht stark zurück
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren wieder umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur Zeitumstellung im Herbst.
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Kein trinkbares Wasser, keine Medikamente, keine Ärzte: Millionen Kinder sterben jedes Jahr an eigentlich vermeidbaren Krankheiten. Besonders dramatisch ist ihre Lage in …
Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf
Richter verhandeln über umstrittenen "Autofahrer-Pranger"
Ist es ein Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr - oder ein Internet-Pranger? Ein Portal zum Bewerten von Autofahrern verstößt nach Ansicht von Datenschützern gegen …
Richter verhandeln über umstrittenen "Autofahrer-Pranger"

Kommentare