PKW fährt einfach weiter

Angefahrener Fußgänger bleibt in Windschutzscheibe stecken

Berlin - Ein Betrunkener hat einen schweren Unfall verursacht: Er fuhr einen Fußgänger an, dieser blieb mit dem Kopf in der Windschutzscheibe stecken. Anstatt anzuhalten, fuhr der Autofahrer einfach weiter.

Ein Fußgänger ist in Berlin von einem Auto angefahren worden und mit dem Kopf in der Windschutzscheibe stecken geblieben. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der betrunkene Autofahrer mit dem Schwerverletzten auf der Motorhaube noch Hunderte Meter weiter. Erst ein entgegenkommender Autofahrer stoppte den Betrunkenen in der Nacht zu Dienstag und holte Hilfe. Der 63-jährige Fußgänger musste notoperiert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer weniger Spermien bei europäischen Männern
Steckt die moderne Welt in einer "Spermienkrise"? Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht. …
Immer weniger Spermien bei europäischen Männern
Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Dieser Fall macht einmal mehr sprachlos: Ein Mann hat in einem Kölner U-Bahnhof eine arglose 18-jährige Touristin in Richtung einer einfahrenden Straßenbahn gestoßen. …
Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels sitzen nach Angaben eines Hamburger Gerichtssprechers von Dienstag noch 35 überwiegend junge Männer in …
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!
Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang abgeriegelt, nun hat die Polizei den …
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!

Kommentare