PKW fährt einfach weiter

Angefahrener Fußgänger bleibt in Windschutzscheibe stecken

Berlin - Ein Betrunkener hat einen schweren Unfall verursacht: Er fuhr einen Fußgänger an, dieser blieb mit dem Kopf in der Windschutzscheibe stecken. Anstatt anzuhalten, fuhr der Autofahrer einfach weiter.

Ein Fußgänger ist in Berlin von einem Auto angefahren worden und mit dem Kopf in der Windschutzscheibe stecken geblieben. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der betrunkene Autofahrer mit dem Schwerverletzten auf der Motorhaube noch Hunderte Meter weiter. Erst ein entgegenkommender Autofahrer stoppte den Betrunkenen in der Nacht zu Dienstag und holte Hilfe. Der 63-jährige Fußgänger musste notoperiert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drogen im Millionenwert im Darknet verkauft - Verdächtige gefasst
Berlin - Sie sollen Drogen im Wert von mindestens 2,3 Millionen Euro über das Darknet verkauft haben - nun sind zwei Männer und eine Frau in Berlin festgenommen worden.
Drogen im Millionenwert im Darknet verkauft - Verdächtige gefasst
US-Universität unterrichtet „Game of Thrones“-Sprachkurs
Berkeley - Der Erfinder der Dothraki-Sprache aus der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ wird an der kalifornischen Universität in Berkeley einen Sprachkurs geben.
US-Universität unterrichtet „Game of Thrones“-Sprachkurs
Mutmaßlicher Attentäter bestreitet Anschlag auf BVB-Bus
Sergej W. hat anscheinend sein Schweigen gebrochen. Sein Anwalt verrät nun, was der Verdächtige nach dem Anschlag auf die BVB-Mannschaft zum Ermittlungsrichter gesagt …
Mutmaßlicher Attentäter bestreitet Anschlag auf BVB-Bus
Feuerwehrmann eilt zu Einsatz und sieht seine sterbende Frau
Einhaus - Schrecklicher Einsatz für einen Feuerwehrmann bei Ratzeburg. Er musste am Donnerstag zu einem Verkehrsunfall ausrücken, bei dem seine eigene Ehefrau ums Leben …
Feuerwehrmann eilt zu Einsatz und sieht seine sterbende Frau

Kommentare