Unfassbare Tat

Berlin: Jugendliche schubsen Mann aufs U-Bahn-Gleisbett

Berlin - Eine Gruppe von Jugendlichen hat in der Nacht zum Samstag am Bahnhof Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg zwei Männer angegriffen und einen von ihnen auf die Gleise geschubst.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen standen der 26-Jährige und sein 27-jähriger Begleiter am Bahngleis, als ein Jugendlicher aus einer Gruppe heraus auf die beiden zu kam, die Mütze des 26-Jährigen stahl und auf die Gleise warf. Darauf angesprochen, was das solle, schlug er auf den 26-Jährigen ein. Weitere Jugendliche kamen dazu, schubsten den Mann auf die Gleise und schlugen und traten seinen Begleiter. Danach flohen sie mit der U8 in Richtung Hermannplatz. 

Der 26-Jährige konnte aus dem Gleisbett herausklettern, ehe ein Zug einfuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die beiden Männer kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare