+
Die Werbetafeln der Supermarktkette Kaufland sind in Berlin hell erleuchtet. Dort war an der Fleischtheke ein 82 Jahre alter Mann niedergestochen worden.

Mitten in Berlin

Mann sticht 82-Jährigen im Supermarkt nieder

Berlin - Mitten in Berlin hat ein 32 Jahre alter Mann einen 82-Jährigen an einer Fleischtheke in einem Supermarkt niedergestochen. Das Opfer starb kurze Zeit später.

Ein 82 Jahre alter Kunde ist am Dienstagabend an der Fleischtheke eines Berliner Supermarktes niedergestochen worden und gestorben. Der mutmaßliche Täter, ein 32-Jähriger, hat einem Bericht der "Berliner Morgenpost" zufolge sein Messer dem Rentner mehrfach in Brust und Rücken gerammt. Die Tatwaffe hatte er offenbar aus der Haushaltswarenabteilung des Supermarktes entwendet. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 82-Jährigen feststellen. Der Hintergrund der Attacke blieb zunächst unklar. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen. Die Feuerwehr schickte dem Bericht zufolge zwei Seelsorger zu dem Supermarkt, da etliche Kunden sichtlich unter Schock gestanden hätten.

Nach Informationen der Nachrichtenseite bz-berlin.de ereignete sich der Vorfall gegen 17.30 Uhr in einer Kaufland-Filiale in der Residenzstraße in Wedding. Als der Täter die Flucht ergreifen wollte, lief er dem Bericht zufolge an der Eingangstür Polizisten in die Arme, die zufällig vor Ort waren, weil ein anderer Kunde im Laden unabhängig von dem Vorfall tot zusammengebrochen war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Döner bleibt wie er ist - gleichberechtigt mit Kassler
Einer der Lieblingssnacks der Deutschen darf bleiben, wie er ist: Ein Verbot von Phosphaten im Dönerfleisch ist im Europaparlament denkbar knapp gescheitert. Essen wir …
Der Döner bleibt wie er ist - gleichberechtigt mit Kassler
Lawinenunglück in Österreich: Deutscher Skifahrer stirbt
Tragisches Unglück in Serfaus: Ein deutscher Skifahrer ist in Österreich in einer Lawine ums Leben gekommen. 
Lawinenunglück in Österreich: Deutscher Skifahrer stirbt
Silvester in Köln: Erweiterte Schutzzone und 1400 Polizisten
Die Kölner Silvesternacht 2015/2016 ist vielen noch in böser Erinnerung. Es kam zu unzähligen Übergriffen. Im Jahr zwei nach den Vorfällen will die Polizei mit 1400 …
Silvester in Köln: Erweiterte Schutzzone und 1400 Polizisten
Sternschnuppen im Dezember 2017: So sehen Sie heute die Geminiden
Sternschnuppen im Dezember 2017: In der Nacht auf Donnerstag sind am Himmel über Deutschland Geminiden zu sehen. Alle Infos zum Himmelspektakel.
Sternschnuppen im Dezember 2017: So sehen Sie heute die Geminiden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion