+
Die Werbetafeln der Supermarktkette Kaufland sind in Berlin hell erleuchtet. Dort war an der Fleischtheke ein 82 Jahre alter Mann niedergestochen worden.

Mitten in Berlin

Mann sticht 82-Jährigen im Supermarkt nieder

Berlin - Mitten in Berlin hat ein 32 Jahre alter Mann einen 82-Jährigen an einer Fleischtheke in einem Supermarkt niedergestochen. Das Opfer starb kurze Zeit später.

Ein 82 Jahre alter Kunde ist am Dienstagabend an der Fleischtheke eines Berliner Supermarktes niedergestochen worden und gestorben. Der mutmaßliche Täter, ein 32-Jähriger, hat einem Bericht der "Berliner Morgenpost" zufolge sein Messer dem Rentner mehrfach in Brust und Rücken gerammt. Die Tatwaffe hatte er offenbar aus der Haushaltswarenabteilung des Supermarktes entwendet. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 82-Jährigen feststellen. Der Hintergrund der Attacke blieb zunächst unklar. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen. Die Feuerwehr schickte dem Bericht zufolge zwei Seelsorger zu dem Supermarkt, da etliche Kunden sichtlich unter Schock gestanden hätten.

Nach Informationen der Nachrichtenseite bz-berlin.de ereignete sich der Vorfall gegen 17.30 Uhr in einer Kaufland-Filiale in der Residenzstraße in Wedding. Als der Täter die Flucht ergreifen wollte, lief er dem Bericht zufolge an der Eingangstür Polizisten in die Arme, die zufällig vor Ort waren, weil ein anderer Kunde im Laden unabhängig von dem Vorfall tot zusammengebrochen war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schmuggel von Tieren aus dem Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren aus dem Amazonas soll eingedämmt werden
17-Jähriger bleibt mit Omas Auto liegen - und zeigt sich kreativ
Berlin - Eine Woche vor seiner geplanten Führerscheinprüfung hat ein 17-Jähriger eine Spritztour mit Omas Auto unternommen - und diese gründlich verbockt.
17-Jähriger bleibt mit Omas Auto liegen - und zeigt sich kreativ
Drei tote in Wohnheim - 42-Jähriger unter Tatverdacht
Grausiges Geschehen in einem sozialtherapeutischen Wohnheim in Wuppertal. In dem Gebäude findet die Polizei die Leichen von drei Männern. Ein 42-jähriger Mitbewohner …
Drei tote in Wohnheim - 42-Jähriger unter Tatverdacht
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion