+
"Berl.. ..dkreuz": Der Schriftzug verwirrt manchen Fahrgast

Bahnsprecherin klärt lückenlos auf

"Berl.. ..dkreuz" verwirrt Fahrgäste

Berlin - Wo bin ich denn hier gelandet, mag sich mancher Fahrgast derzeit denken, wenn er diesen Schriftzug sieht. Eine Bahnsprecherin klärt lückenlos auf.

Seit Monaten brauchen Passagiere am Berliner Fernbahnhof Südkreuz einige Fantasie, um zu erkennen, wo sie gerade sind. "Berl.. ..dkreuz" prangt in großer Schrift am Eingang des Gebäudes.

Seit Ende 2012 fehlen vier Buchstaben. „Im November fing etwas an zu schmoren, deshalb mussten sie abgeschraubt werden“, sagte eine Bahnsprecherin. Einzelne Buchstaben wie in der Spielshow Glücksrad will die Bahn aber nicht kaufen. Aus Sicherheitsgründen werden nach Angaben der Sprecherin die Leuchtschriften auf den beiden Bahnhofs-Seiten komplett neu installiert.

Die lustigsten Schilder der Welt

Die lustigsten Schilder der Welt

Wann Reisende wieder auf einen kompletten Bahnhofsnamen blicken können, steht noch nicht fest. Auch zu den Kosten konnte die Bahn keine Angaben machen. Vom Bahnhof Südkreuz fahren Züge bis nach Budapest, Zürich, Wien und Paris.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eine junge Frau wollte von ihrem iPhone, also Siri, eine besondere Antwort wissen. Das klingt ganz einfach. Doch diese Frage entwickelt sich zu einer wahnsinnig …
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Für die Touristen sollte es ein Abenteuerausflug werden, mit Übernachtung in einer Höhle. Dann hat ihnen ein Wassereinbruch den Rückweg abgeschnitten. Bei sechs Grad …
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Ein Postbote hat in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern offenbar mehr als 1400 Briefe und zahlreiche Pakete geöffnet und danach weggeworfen. Dabei ging der Mann sehr …
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund

Kommentare