+
Nach starken Regenfällen sind parkende Autos im Gleim-Tunnel in Berlin ineinander und übereinander geschoben worden. Foto: Jörg Carstensen

Berlin unter Wasser: Überschwemmungen nach Unwetter

Berlin (dpa) - Heftige Gewitter mit starkem Regen haben am Mittwoch in Teilen Deutschlands erneut zu Schäden geführt. In Berlin wurden zahlreiche Straßen überschwemmt, die Feuerwehr war stundenlang im Dauereinsatz.

Auch aus der Gegend rund um Wittenberg in Sachsen-Anhalt gingen unentwegt Notrufe ein, um vollgelaufene Keller und überflutete Straßen zu melden, wie ein Polizeisprecher sagte.

In Berlin traf es besonders schwer den Gleimtunnel - eine Unterführung zwischen den Stadtteilen Wedding und Prenzlauer Berg. Dort standen geparkte Autos bis zum Dach in den Fluten und wurden weggeschwemmt. Zudem war auf Videos zu sehen, wie der Starkregen anscheinend eine Überschwemmung in der Flüchtlingsunterkunft in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof verursachte. Wegen des Unwetters war der Betrieb auf der U-Bahn-Linie 2 in Berlin-Mitte für einige Zeit eingestellt, wie die Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) via Twitter mitteilte.

Der Deutsche Wetterdienst warnte für Mittwoch vor schweren Gewittern mit heftigem Starkregen im Osten und im Südosten Deutschlands. Bereits am Dienstagabend war auch Bayern wieder betroffen. Polizei, Technisches Hilfswerk und Feuerwehr eilten zu überfluteten Unterführungen, Kellern, Tiefgaragen, Fabrikhallen und umgestürzten Bäumen. Vereinzelt kam es nach Blitzschlägen zu kleineren Bränden.

Infos Deutscher Wetterdienst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte vergehen sich bestialisch an trächtiger Stute - unfassbar grausam
Unbekannte vergehen sich an einer trächtiger Stute - steckt hinter dem unfassbar grausamen Vorfall ein Serientäter?
Unbekannte vergehen sich bestialisch an trächtiger Stute - unfassbar grausam
Junge Polizistin von 19-Jährigem in Main gestoßen
Großeinsatz! Eine junge Polizistin ist von einem 19-Jährigem in den Main gestoßen worden.
Junge Polizistin von 19-Jährigem in Main gestoßen
Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen
Der Horror: Eine zweifache Mutter macht ein Selfie auf einem Balkongeländer im 27.Stock - dann passiert es.
Zweifache Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - mit fatalen Folgen
Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)
Beim Rangieren mit seinem Transporter auf einem Hof in Ostbevern in Nordrhein-Westfalen hat ein Mann seinen kleinen Sohn überfahren.
Erneute Tragödie in NRW: Beim Rangieren überfährt Vater seinen Sohn (1)

Kommentare