+
Der acht Monate alte Säugling starb durch eine tödliche Dosis Morphium.

Vater verhaftet

Berliner Baby mit Morphium getötet

Berlin - Binnen weniger Wochen hat die Berliner Polizei mit dem dritten getöteten Baby zu tun. Ein acht Monate alter Junge ist den Fahndern zufolge durch Morphium ums Leben gekommen.

„Das Kind hat eine absolut tödliche Menge des Gifts in den Mund erhalten“, sagte Behördensprecher Martin Steltner. Die Mutter war demnach zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung. Die Polizei nahm den 23 Jahre alten Freund der Mutter fest, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage mitteilte. Gegen den Mann sollte noch am Freitag Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags ergehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Der polnische Holocaust-Überlebende Kazimierz Piechowski, der 1942 in einem gestohlenen Fahrzeug der SS aus dem Vernichtungslager Auschwitz entkam, ist tot.
Spektakulär aus Auschwitz geflohener Holocaust-Überlebender gestorben
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Schon wieder erschüttert ein Flugzeugabsturz die Region um den Bodensee. Eine Cessna verunglückt - unter den Opfern ist ein bekannter Unternehmer.
Bäder-Unternehmer Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert
Ein verdächtiges Paket in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums „Shalom Europa“ in Würzburg hat am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.
Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen
Die seit 2015 ausgesetzten Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden ab dem 1. Februar wieder aufgenommen.
Direktflüge zwischen Russland und Ägypten werden wieder aufgenommen

Kommentare