+
Der acht Monate alte Säugling starb durch eine tödliche Dosis Morphium.

Vater verhaftet

Berliner Baby mit Morphium getötet

Berlin - Binnen weniger Wochen hat die Berliner Polizei mit dem dritten getöteten Baby zu tun. Ein acht Monate alter Junge ist den Fahndern zufolge durch Morphium ums Leben gekommen.

„Das Kind hat eine absolut tödliche Menge des Gifts in den Mund erhalten“, sagte Behördensprecher Martin Steltner. Die Mutter war demnach zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung. Die Polizei nahm den 23 Jahre alten Freund der Mutter fest, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage mitteilte. Gegen den Mann sollte noch am Freitag Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags ergehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare