+
Die Fahrschülerin zwang den einen Berliner Bus zu einer Notbremsung (Symbolbild).

Schock in Berlin

Fahrschülerin schneidet Bus - sieben Verletzte

Berlin - In einem Berliner Linienbus sind sieben Fahrgäste verletzt worden, weil eine Fahrschülerin ihn mit ihrem Wagen geschnitten hat.

Der Busfahrer musste nach eigenen Angaben stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Mehrere Fahrgäste - darunter auch ein sechsjähriges Mädchen - prallten bei dem Vorfall am Donnerstagnachmittag zusammen oder stürzten. Sie wurden in Krankenhäusern behandelt. Eine 77 Jahre alte Frau wurde mit einem Rippenbruch ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrschülerin erlitt einen Schock.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Kassel - Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Vater erstochen - 18-Jähriger gesteht Bluttat
Osterholz-Scharmbeck - Ein 18-Jähriger hat gestanden, seinen schlafenden Vater erstochen zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft.
Vater erstochen - 18-Jähriger gesteht Bluttat
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
London - Ein 20-Jähriger Brite, der eine selbst gebastelte Bombe in eine volle U-Bahn geschmuggelt hatte, ist von einem Gericht in London zu 15 Haft verurteilt worden.
London: 20-jähriger Bombenbastler zu 15 Jahren Haft verurteilt
Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt
Marburg - Fast fünf Jahre nach der versuchten Entführung eines Kindes in Hessen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.
Versuchte Kindesentführung - Verdächtiger nach fünf Jahren geschnappt

Kommentare