+
Die verbrannten Reste eines Kinderwagens stehen im Eingang eines Hauses im Stadtteil Prenzlauer Berg in Berlin.

Berliner Feuerteufel geschnappt

Berlin - Nach einer Serie von Brandanschlägen auf Kinderwagen im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg hat die Polizei einen Mann auf frischer Tat ertappt.

Wie ein Berliner Polizeisprecher am Samstag mitteilte, räumte der 29 Jahre alte Zeitungsbote elf Brandstiftungen aus den vergangenen fünf Wochen ein. In dem beliebten Szenebezirk wurden wiederholt Kinderwagen angesteckt, die in den Treppenhäusern und Fluren von Wohnhäusern abgestellt waren. Der 29-jährige Mann aus Neukölln wurde am frühen Freitagmorgen festgenommen. Zivilfahnder hatten ihn observiert und zugeschlagen, als er ein Feuer legte. Am selben Tag ertappte die Polizei zwei weitere Brandstifter in anderen Berliner Stadtteilen.

Nach einer Serie von Brandanschlägen auf Autos in der Hauptstadt hatte sich auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besorgt über die Brandstiftungen gezeigt und dabei auch auf die angezündeten Kinderwagen verwiesen. “Was ist das für ein Verhalten, Kinderwagen in den Fluren von Mietshäusern in Flammen aufgehen zu lassen? Menschenleben werden kaltblütig aufs Spiel gesetzt“, sagte Merkel am Donnerstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Birmingham (dpa) - Sechs Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in der britischen Stadt Birmingham ums Leben gekommen. Mehrere Opfer wurden verletzt, ein Mann …
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet. 15 weitere werden noch vermisst, wie das …
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Baby auf Bürgersteig geboren - die Mutter sucht nun einen Fremden 
Kurz vor Weihnachten 2016 wurde in London ein Baby geboren. Mitten auf der Straße. Nun sucht die Mutter einen Unbekannten. 
Baby auf Bürgersteig geboren - die Mutter sucht nun einen Fremden 
Tiefgekühlt in die Zukunft: Tausende setzen auf Kryonik
Für manche ist allein die Vorstellung gruselig, irgendwann in einer unbekannten Zukunft aufzuwachen. Andere hoffen auf ein zweites Leben - und lassen ihre Überreste bis …
Tiefgekühlt in die Zukunft: Tausende setzen auf Kryonik

Kommentare