Terror-Werbung im Internet

Berliner Gericht verurteilt Al-Kaida-Unterstützer

Berlin - Das Kammergericht Berlin hat einen 36-jährigen Al-Kaida-Unterstützer zu fast drei Jahren Haft verurteilt. Er soll Werbefilme für die Terrororganisation verbreitet haben.

Das Kammergericht Berlin hat einen Al-Kaida-Unterstützer zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Das Gericht sprach den 36-Jährigen am Freitag wegen Werbens um Mitglieder und Unterstützer für eine terroristische Vereinigung im Ausland schuldig. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte von April bis September 2009 insgesamt vier Videofilme ins Internet gestellt habe, um für Al Kaida zu werben. (Az. (1) 152 OJs 2/12)

Als strafmildernd wertete das Gericht nach eigenen Angaben, dass der Mann nicht vorbestraft sei und die Vorwürfe teilweise eingeräumt habe. Strafverschärfend wurde gewertet, dass der Angeklagte mit "großer Professionalität" vorgegangen sei und eine "extrem gefährliche Organisation" unterstützt habe. Die Generalstaatsanwaltschaft hatte für den Angeklagten eine Strafe von drei Jahren und drei Monaten gefordert. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch. Gegen das Urteil kann Revision beim Bundesgerichtshof eingelegt werden.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sieben Mädchen ertrinken nach Bootsunglück in Kambodscha
Kampong Som - Tragisches Unglück in Kambodscha: Sieben Mädchen sind dort bei einem Bootsunglück ums Leben gekommen.
Sieben Mädchen ertrinken nach Bootsunglück in Kambodscha
Unfassbares Verbrechen: Mann bestellt Vergewaltigungen im Netz
Glostrup - Ein abartiges Verbrechen erschüttert Dänemark: Ein Rentner hat über Jahre online den Missbrauch von Kindern auf den Philippinen bestellt. Er gab die …
Unfassbares Verbrechen: Mann bestellt Vergewaltigungen im Netz
Zwei ältere Menschen erstochen - 25-Jähriger festgenommen
Rott am Inn - Es gibt Ärger unter Nachbarn, am Ende liegt ein älteres Paar erstochen in einer Wohnung. Die Polizei nimmt eine junge Frau von nebenan ins Visier. Wenig …
Zwei ältere Menschen erstochen - 25-Jähriger festgenommen
Joelle (15) ging auf die Toilette - und kehrte nicht zurück
Laufenburg - Von einer 15-Jährigen aus Bad Säckingen fehlte mehrere Tage jede Spur. Die Jugendliche war mit ihrer Mutter bei einer Faschingsveranstaltung gewesen. Doch …
Joelle (15) ging auf die Toilette - und kehrte nicht zurück

Kommentare