+
Die Jugendlichen wurden am Tempelhofer U-Bahnhof Platz der Luftbrücke angegriffen (Archivbild)

Schwer verletzt

Berliner Jugendliche ins Krankenhaus geprügelt

Berlin - In einem Berliner U-Bahnhof sind zwei Jugendliche angegriffen, geschlagen und teils schwer verletzt worden.

Ein 17-Jähriger wurde mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte. Die 16 und 17 Jahre alten Jungen waren am Montagabend in dem Tempelhofer U-Bahnhof Platz der Luftbrücke von zwei Unbekannten angesprochen worden - weil die beiden Jugendlichen zwei Mädchen angeblich „falsch angeschaut“ hätten. Einer der Angreifer hielt den 17-Jährigen fest, der andere schlug ihn, bis er bewusstlos wurde. Dann griffen sie auch den 16-Jährigen an und flohen.

Wenig später stellten sich die beiden Verdächtigen im Alter von 16 und 19 Jahren bei der Polizei. Der Jüngere sei vermutlich der Haupttäter, sagte der Sprecher. Er blieb noch in Gewahrsam der Polizei, der Ältere kam wieder frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rentner (83) stürzt mit PKW in See
In Rheinland-Pfalz ist ein Rentner beim Parken mit seinem Wagen in einen See gestürzt. Die anschließende Rettung gestaltete sich zunächst schwierig. 
Rentner (83) stürzt mit PKW in See
Mann will Frau helfen und wird brutal verprügelt
Niklas Holtmann (24) wollte einer jungen Frau helfen. Seine Courage machte ihn zum Opfer eines Gewaltdeliktes und brachte ihm einen viertägigen Krankenhausaufenthalt ein.
Mann will Frau helfen und wird brutal verprügelt
Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Berlin (dpa) - Die Partei Die Linke hat der Drogenbeauftragten Marlene Mortler (CSU) eine enttäuschende Bilanz in der zu Ende gehenden Legislaturperiode vorgeworfen.
Linken-Politiker Tempel: Drogenbeauftragte enttäuscht
Das sind die drei Tatorte von Spanien
Bei dem Terroranschlag in Spanien und dem nächtlichen Einsatz der Polizei spielten drei Orte eine Rolle:
Das sind die drei Tatorte von Spanien

Kommentare