+
Bei einem Polizeieinsatz in einer Wohnung kam es zu einem tödlichen Zwischenfall. Die Mordkommission hat die Ermittlung übernommen. Foto: Paul Zinken

Einen Tag danach

Ermittlungen nach Polizeischüssen in Berlin laufen

Berlin (dpa) - Einen Tag nach den tödlichen Polizeischüssen auf einen 25-jährigen Mann in Berlin sind noch viele Fragen ungeklärt. "Die Ermittlungen laufen", sagte ein Sprecher der Polizei Morgen.

Bei einem Einsatz am Dienstagabend habe ein verwirrt wirkender Mann gedroht, anderen Menschen Gewalt anzutun und sich umzubringen, hieß es. Er habe ein Messer in der Hand gehabt.

Als die Beamten die Tür im Stadtteil Hohenschönhausen aufbrachen und den 25-Jährigen aufforderten, das Messer wegzuwerfen, habe er nicht reagiert. Die Polizisten hätten diese Situation als akute Bedrohung gesehen, erklärte der Sprecher. Wie viele Schüsse genau fielen und wie viele Polizisten auf den Mann schossen, sei noch unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Mr. Pokee ist der berühmteste Igel Mannheims. Er begeistert mit seiner süßen Stupsnase tausende Fans in den Sozialen Netzwerken, in Italien gibt es jetzt sogar einen …
Mr. Pokee: Mannheims süßester Igel wird zum Star
Unfall-Drama: Wespe sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Nach dem Stich einer Wespe hat ein 19-jähriger Autofahrer im bayerischen Roth die Kontrolle über seinen Wagen verloren und eine vierköpfige Familie angefahren.
Unfall-Drama: Wespe sticht Autofahrer - der überfährt vierköpfige Familie
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Vor etwa 66 Millionen Jahren starben nach dem Einschlag eines Asteroiden die Dinosaurier und ein Großteil aller anderen Tierarten aus. Eine aktuelle Studie gibt neue …
Ruß trug zum Aussterben der Dinosaurier bei
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss
Wird Busfahren jetzt teurer? Die Preiserhöhungs-Spekulationen gibt es bereits länger: Jetzt spricht der Flixbus-Boss und bringt Klarheit. 
Preiserhöhungs-Spekulationen: Jetzt spricht der Flixbus-Boss

Kommentare