+
Nach ersten Erkenntnissen hat der Fund nichts mit einem möglichen Anschlag zu tun. Foto: Paul Zinken

In Tiefgarage

Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin

Berlin (dpa) - Nach dem Fund von knapp 200 Patronen in einer Tiefgarage in Berlin ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen Unbekannt.

Ermittler durchsuchten nach dem Fund am Sonntag eine an die Garage angrenzende Moschee sowie den Schlosspark Charlottenburg - jedoch ohne Ergebnis, wie die Polizei weiter mitteilte. Vor dem Schloss befindet sich ein beliebter Weihnachtsmarkt.

Ein 31-jähriger Anwohner hatte laut Mitteilung die Tüte mit der Munition auf einem Stellplatz der Garage gefunden und die Polizei alarmiert. Kriminaltechniker stellten genau 193 neuwertige Patronen des Kalibers 7.65 sicher. Sprengstoffspürhunde führten die Beamten zu einem Motorradkoffer. Darin waren jedoch nur persönliche Gegenstände eines Unbekannten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

88-Jährige auf offener Straße in Österreich entführt
In Österreich ist eine 88-Jährige auf offener Straße entführt worden. Die Fahndung nach den Tätern läuft auf Hochtouren. Ein Motiv ist noch nicht bekannt.
88-Jährige auf offener Straße in Österreich entführt
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Zwei Betrunkene haben Nazi-Parolen am Flughafen gebrüllt. Die Polizei schritt ein.
Polizei hört am Flughafen Männer etwas schreien - sofort Festnahme
Nur noch vier Meter bis zur Rettung? Brunnen-Drama um Julen (2) neigt sich dem Ende
Seit mehr als einer Woche suchen Rettungskräfte in Spanien nach dem kleinen Julen, der in einen fast 110 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt ist. Nun läuft die …
Nur noch vier Meter bis zur Rettung? Brunnen-Drama um Julen (2) neigt sich dem Ende
„Geschlossen“-Schild an der Tür: Bankräubern glückt filmreifer Bankraub nahe der Champs-Elysées
Unweit der Pariser Prachtmeile Champs-Elysées haben Bankräuber eine Filiale eines Luxus-Geldinstituts überfallen. Den Tätern gelang trotz Großaufgebots der Polizei die …
„Geschlossen“-Schild an der Tür: Bankräubern glückt filmreifer Bankraub nahe der Champs-Elysées

Kommentare