Er wurde 108

Ältester Mann Deutschlands gestorben

Archsum/Sylt - Der wohl älteste Mann Deutschlands ist tot. Der Sylter Bernhard Prott starb bereits am 16. Juli im Alter von 108 Jahren. In der kommenden Woche findet eine Trauerfeier statt.

Das bestätigte seine Tochter am Mittwoch auf dpa-Nachfrage. Zuvor hatte NDR 1 Welle Nord berichtet. Ihr Vater sei bis zuletzt „völlig klar“ gewesen, sagte sie. Im September hätte Prott, der auch im hohen Alter noch an Politik interessiert war, seinen 109. Geburtstag gefeiert. Vor einem Jahr erzählte er Medien von seiner Arbeit beim Bau des Hindenburgdamms, der seit 1927 die Nordseeinsel Sylt mit dem Festland verbindet. Eine Trauerfeier für Bernhard Prott ist für kommende Woche geplant.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Punkt, Punkt, Pointillismus: Kennzeichen der Stilrichtung sind Farbpunkte, die sich erst aus einer gewissen Entfernung zu einem Gesamtbild fügen. Auf eine ähnliche Idee …
Menschen vor 38.000 Jahren malten ähnlich wie Van Gogh
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Warstein - Das Publikum dachte zuerst, es sei Teil seines Programms. Doch dann war klar: Der Mann, der während seiner Büttenrede umgekippt war, ist tot.
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Harzburg - In der Innenstadt von Herzberg am Harz ist bereits am Mittwochabend eine selbstgebastelte Rohrbombe explodiert. Laut der Polizei hätten Menschen zu Schaden …
Rohrbombe in Harzburg explodiert
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang
Suhl - Sie hielten einen 17-Jährigen gefangen, quälten ihn und zündeten ihn an. Jetzt hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen.
Gang-Mitglieder quälen 17-Jährigen wochenlang

Kommentare