Er wurde 108

Ältester Mann Deutschlands gestorben

Archsum/Sylt - Der wohl älteste Mann Deutschlands ist tot. Der Sylter Bernhard Prott starb bereits am 16. Juli im Alter von 108 Jahren. In der kommenden Woche findet eine Trauerfeier statt.

Das bestätigte seine Tochter am Mittwoch auf dpa-Nachfrage. Zuvor hatte NDR 1 Welle Nord berichtet. Ihr Vater sei bis zuletzt „völlig klar“ gewesen, sagte sie. Im September hätte Prott, der auch im hohen Alter noch an Politik interessiert war, seinen 109. Geburtstag gefeiert. Vor einem Jahr erzählte er Medien von seiner Arbeit beim Bau des Hindenburgdamms, der seit 1927 die Nordseeinsel Sylt mit dem Festland verbindet. Eine Trauerfeier für Bernhard Prott ist für kommende Woche geplant.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos im US-Flugverkehr nach Stromausfall in Atlanta
Hartsfield-Jackson in Atlanta gilt als verkehrsreichster Airport der Welt. Ist er lahmgelegt, hat das große Folgen für den US-Flugverkehr. Und genau das ist am Sonntag …
Chaos im US-Flugverkehr nach Stromausfall in Atlanta
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Es ist ein Bild des Grauens: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben in England sechs Menschen. Die Polizei rätselt über die Ursache.
Sechs Tote bei Horror-Unfall in Birmingham
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Schon am Wochenende vor Weihnachten gibt es in vielen Teilen Deutschlands Eis und Schnee. Wintersportler nutzen die Gelegenheit, etwa zu Ausflügen in den Harz. Zum …
Woche beginnt schneereich: Weiße Weihnacht möglich
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
Am Hamburger S-Bahnhof Veddel ist am Sonntag laut Medienberichten ein Sprengsatz explodiert. Es wurde Großalarm ausgelöst. 
Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Kommentare