1 von 16
Der „Marokkanische Wall“ in der Westsahara wurde 1980 erbaut und zieht sich auf 2700 Kilometern mit bis zu drei Metern Höhe durch den Südosten Marokkos. Quelle: Skyscanner.net
2 von 16
Der Wall diente dem Schutz vor der Polisario, einer politischen und militärischen Volksfront. Der „Marokkanische Wall“ ist besonders gefährlich, weil er mit Zäunen, Landminen und Artillerie gespickt ist.
3 von 16
Die „Belfast Peace Line“ trennt in der irischen Stadt benachbarte katholische und protestantische Viertel voneinander. Sie ist teilweise sechs Meter hoch.
4 von 16
Manche Tore in der „Belfast Peace Line“ sind schwer bewacht. Andere Teile der Mauer sind bereits Touristenattraktionen geworden.
5 von 16
Die „Mauern von Dubrovnik“ wurden im siebten Jahrhundert erbaut, um die Stadt im Mittelalter vor Angriffen zu schützen.
6 von 16
Als UNESCO-Weltkulturerbe ziehen die „Mauern von Dubrovnik“ zahlreiche Touristen an.
7 von 16
Die „Theodosianische Landmauer“ in Istanbul wurde rund um das ehemalige Konstantinopel errichtet und erwies sich als wehrhaft. Ihre Tore erinnern an kleine Schlösser.
8 von 16
Die Berliner Mauer wurde am 9. November 1989 geöffnet. Damit fiel die innerdeutsche Grenze und der Wiedervereinigung stand nichts mehr im Wege.

Die berühmtesten Mauern der Welt

Die Fall der innerdeutschen Mauer jährt sich dieser Tage zum 20. Mal. Hier sehen Sie weitere berühmte Mauern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Rund achteinhalb Jahre nach der Katastrophe bei der Duisburger Loveparade könnte der Strafprozess ohne Urteil zu Ende gehen. Das Gericht hat eine Einstellung …
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Der Loveparade-Prozess könnte ohne ein Urteil zu Ende gehen. Das Gericht hat eine Einstellung vorgeschlagen. Strittig ist, ob Geldauflagen gegen die Angeklagten verhängt …
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen
New York (dpa) - Der frühere Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán hat nach Aussage eines Zeugens dem mexikanischen Ex-Präsidenten Enrique Peña Nieto Schmiergeld in …
Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen
Schon elf Lawinentote in Österreich
Blauer Himmel kämpft sich durch die Schneewolken. Aber allenthalben ist noch große Vorsicht geboten. Eine Lawine vertreibt Gäste eines Hotels. In Kärnten stirbt ein …
Schon elf Lawinentote in Österreich