1 von 16
Der „Marokkanische Wall“ in der Westsahara wurde 1980 erbaut und zieht sich auf 2700 Kilometern mit bis zu drei Metern Höhe durch den Südosten Marokkos. Quelle: Skyscanner.net
2 von 16
Der Wall diente dem Schutz vor der Polisario, einer politischen und militärischen Volksfront. Der „Marokkanische Wall“ ist besonders gefährlich, weil er mit Zäunen, Landminen und Artillerie gespickt ist.
3 von 16
Die „Belfast Peace Line“ trennt in der irischen Stadt benachbarte katholische und protestantische Viertel voneinander. Sie ist teilweise sechs Meter hoch.
4 von 16
Manche Tore in der „Belfast Peace Line“ sind schwer bewacht. Andere Teile der Mauer sind bereits Touristenattraktionen geworden.
5 von 16
Die „Mauern von Dubrovnik“ wurden im siebten Jahrhundert erbaut, um die Stadt im Mittelalter vor Angriffen zu schützen.
6 von 16
Als UNESCO-Weltkulturerbe ziehen die „Mauern von Dubrovnik“ zahlreiche Touristen an.
7 von 16
Die „Theodosianische Landmauer“ in Istanbul wurde rund um das ehemalige Konstantinopel errichtet und erwies sich als wehrhaft. Ihre Tore erinnern an kleine Schlösser.
8 von 16
Die Berliner Mauer wurde am 9. November 1989 geöffnet. Damit fiel die innerdeutsche Grenze und der Wiedervereinigung stand nichts mehr im Wege.

Die berühmtesten Mauern der Welt

Die Fall der innerdeutschen Mauer jährt sich dieser Tage zum 20. Mal. Hier sehen Sie weitere berühmte Mauern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und …
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
"Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind": Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu …
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: "Das …
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste
"Florence" ist zwar kein Hurrikan mehr, hat aber enorme Wassermassen an die Südostküste der USA getragen. Die Folgen sind enorm. Und noch ist das Unwetter nicht …
Sturm "Florence" überflutet weite Gebiete an US-Südostküste