In Südafrika

Bestattungswagen verliert Leiche mitten in der Stadt

Durban - Auf einer belebten Straße in der südafrikanischen Hafenstadt Durban ist eine Leiche aus einem Bestattungswagen gefallen.

Der Vorfall versetzte Passanten und Autofahrer in Schrecken, wie die örtliche Presse am Dienstag berichtete. "Ich hörte Lärm und als ich mich umdrehte, sah ich eine Stahlplatte auf der Straße liegen. Einen Bruchteil einer Sekunde später stürzte ein Körper auf einer Bahre aus dem Wagen", sagte der Autohändler Mike Mears der Tageszeitung "Daily News".

Als die umherstehenden Autofahrer zu hupen anfingen, habe der Fahrer des Wagens angehalten und sei umgekehrt. Wie Mears weiter berichtete, seien zwei Leute aus dem Leichenwagen ausgestiegen und hätten die Bahre mit der Leiche aufgehoben. Einem anderen Zeugen zufolge war die Hecktür des Leichenwagens zerbrochen. Der regionale Gesundheitsminister teilte mit, Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet zu haben.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie beerdigt toten Sohn - doch der steht plötzlich an seinem eigenen Grab
Nachdem eine Familie ihren vermeintlich toten Sohn beerdigt, passiert das Unglaubliche: Dieser taucht lebendig und wohlbehalten daheim auf. Doch wie ist das möglich?
Familie beerdigt toten Sohn - doch der steht plötzlich an seinem eigenen Grab
Schüler machen Klassenfahrt zu historischer Kulisse - dann erhält Polizei besorgniserregenden Anruf
Die Alarmierungskette klingt besorgniserregend: Ein "Massenanfall von Verletzten" wird bei der Polizei und Feuerwehr gemeldet. Grund für diesen Einsatz ist eine …
Schüler machen Klassenfahrt zu historischer Kulisse - dann erhält Polizei besorgniserregenden Anruf
Wohnhausexplosion in Wuppertal: Ursachensuche dauert an
Eine heftige Explosion hat in Wuppertal ein Wohnhaus zerstört und fünf Menschen schwer verletzt. Die Suche nach der Ursache des Unglücks dauert an.
Wohnhausexplosion in Wuppertal: Ursachensuche dauert an
Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 
Beim Zusammenprall zweier Streifenwagen in Schleswig-Holstein sind vier Polizisten teils schwer verletzt worden.
Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.