Rettungsaktion in 35 Metern Tiefe

Besucher stirbt in Bergwerk

Waldkirch/Freiburg - In einem stillgelegten Bergwerk in Waldkirch (Baden-Württemberg) ist ein 65 Jahre alter Besucher ums Leben gekommen.

Der Mann war im untersten Stollen - etwa 35 Meter unter der Erde - plötzlich zusammengebrochen, wie die Bergwacht in Freiburg berichtete. Weitere Besucher versuchten zwar am Samstag, den Mann zu reanimieren bis der Notarzt eintraf. Doch für den 65-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Nach der zweistündigen Rettungsaktion konnten die Helfer ihn nur noch tot aus dem Bergwerk Suggental bergen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Sicherheitskräfte haben nach einem Medienbericht den Bahnhof im südfranzösischen Nîmes geräumt und abgesperrt.
Bahnhof im französischen Nimes geräumt
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet

Kommentare