+
Die ehemalige kolumbianische Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt.

Betancourt-Entführer in Kolumbien getötet

Buenos Aires - Die kolumbianischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben am Sonntag (Ortszeit) im Süden des Landes sieben linke FARC-Rebellen getötet, darunter auch der Geiselnehmer von Ingrid Betancourt.

Unter den getöteten Rebellen ist demnach auch einer der Entführer der früheren kolumbianischen Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt. Es handele sich um den Finanzchef der FARC in dem Departement Caquetá, bekannt unter dem Alias “Diomédez“, zitierte die Zeitung “El Espectador“ General Juan Carlos Salazar.

Betancourt war am 23. Februar 2002 im Süden des Landes von der marxistischen Rebellengruppe “Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens“ (FARC) verschleppt worden und erst mehr als sechs Jahre später im Juli 2008 vom Militär befreit worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mordgeständnis nach 26 Jahren: Lebenslang für Angeklagten
Der Fall war schon fast vergessen, da gestand ein 52-Jähriger den Mord an einer Frau in Bonn - geschehen im Jahr 1991. Vor dem Landgericht hörte der ehemalige Student …
Mordgeständnis nach 26 Jahren: Lebenslang für Angeklagten
Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung
Ein Feuerball über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich: Eine international wichtige Gasverteilstation brennt. Ein Mensch stirbt. Obendrein ist die Gasversorgung in …
Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung
Sie wollten Menschen töten: Unbekannte attackieren griechische Tankstelle mit Dynamit
Mit Dynamit haben Unbekannte versucht, die Tankstelle des Vorsitzenden des griechischen Tankstellenverbandes in die Luft zu sprengen.
Sie wollten Menschen töten: Unbekannte attackieren griechische Tankstelle mit Dynamit
Gegen Strommast geknallt: 17-Jähriger baut Unfälle bei verbotener Fahrt mit Vaters Auto
Bei einer heimlichen Spritztour mit dem Auto seines Vaters hat ein 17-Jähriger im badischen Rheinfelden mehrere Unfälle gebaut.
Gegen Strommast geknallt: 17-Jähriger baut Unfälle bei verbotener Fahrt mit Vaters Auto

Kommentare