Kassiererin schöpfte Verdacht

Falschgeld aus Unterhose: Betrüger fliegt auf

Koblenz - Anstatt eines Geldbeutels, verwahrte ein Betrüger aus Koblenz mehrere gefälschte Geldscheine lieber in seiner Unterhose - dumm nur, dass eine aufmerksame Verkäuferin Verdacht schöpfte.

Wie die Polizei berichtete, ereignete sich der Vorfall am vergangenen Samstag gegen 18 Uhr: Der 37-jährige Mann hatte demnach versucht, in einer Parfümerie mit einem gefälschten 200-Euro-Schein zu zahlen. Einer aufmerksamen Verkäuferin kam der Mann jedoch verdächtig vor, weshalb sie den Geldschein genauer überprüfte.

Als der Mann bemerkte, dass sein Betrug aufzufliegen drohte, verließ er den Laden fluchtartig. Dank einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Betrüger dennoch wenig später festgenommen werden. Laut Polizeibericht hatte er in seiner Unterhose weitere gefälschte Geldscheine versteckt. Nach Abschluss der Überprüfungen wurde der 37-Jährige wieder freigelassen.

CS

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Ein Internethändler hat ein Anne-Frank-Kostüm zum Verkauf angeboten. Die Empörung ist groß, das Kostüm wurde von der Seite genommen. Dem Anbieter tue es leid. 
Internet-Shop verkauft geschmackloses Anne-Frank-Kostüm
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: Rocker-Anwalt kritisiert Einsatz
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend
Eine Polizeianwärterin klagte gegen ihre Ablehnung und argumentierte, die Vorschrift einer Mindestgröße von 1,70 Meter diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft …
Einheitliche Mindestgröße für Polizisten ist diskriminierend

Kommentare