+
Heidi McK. (26) soll eine Mitreisende befummelt haben.

26-Jährige war sturzbetrunken

Sie befummelte ihre Sitznachbarin im Flieger: Festnahme

  • schließen

Las Vegas - Über den Wolken soll die Freiheit ja bekanntlich grenzenlos sein. Doch die Freiheiten, die sich eine junge Frau während eines Flugs herausnahm, gehen dann doch zu weit.

Sexueller Übergriff in luftiger Höhe: Eine junge Frau aus Oregon soll ihre Sitznachbarin auf dem Flug von Las Vegas nach Portland massiv befummelt haben. Dem US-Portal "Smoking Gun" zufolge berichtete das Opfer der Grapsch-Attacke, die 26-Jährige habe sie "ohne ihre Zustimmung an den Brüsten und im Genitalbereich" berührt. 

Die mutmaßliche Täterin wurde demnach verhaftet, als das Flugzeug am Sonntag gelandet war. Sie kam nach ihrer Befragung durch die Polizei erst aus dem Multnomah County Gefängnis frei, nachdem sie eine Kaution von 2500 Dollar gezahlt hatte. Ihr wird sexuelle Nötigung vorgeworfen.

Einer Mitreisenden von Flug 621 der Alaska Airlines zufolge war die schöne Fummlerin so betrunken, dass sie kaum den Weg durch die Sitzreihen schaffte.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare