+
Mehr Bilder sehen Sie in der Fotostrecke unten.

Voll bis unter die Rüsselspitze

Diese Elefanten sind sturzbesoffen

Johannesburg - Wie sieht es aus, wenn Elefanten ein Saufgelage starten? Eines ist klar: Auf alle Fälle übertrieben lustig. Diese Tiere sind voll bis unter die Rüsselspitze!

Nein, das ist kein Witz: In Südafrika hat sich eine Gruppe von Elefanten kollektiv die Kante gegeben.

Frage: Wie soll man sich das vorstellen? "Zu tief in den Marula-Baum gegriffen" dürfte es ganz gut treffen. Denn die Elefanten hatten viel zu viel von der überreifen und besondes süßen Marula-Frucht genascht. Nicht umsonst wird der Baum auch Elefantenbaum genannt.

Nach Meinung von Forschern liegt ein solcher Rausch aber nicht alleine am Alkoholgehalt der Früchte, der viel zu niedrig ist. Oft essen Tiere auch die Rinde der Marula-Bäume mit, in denen giftige Käferpuppen leben.

Die Folgen des Marula-Konsums sind auf alle Fälle sehenswert. Nun fragt sich nur noch, ob die grauen Riesen am nächsten Tag auch einen schweren Kopf hatten?

Bilder: Diese Elefanten sind sturzbesoffen

Betrunkene Elefanten in Südafrika: Bilder

Die Bilder entstanden für das "Singita"-Unternehmen, das in Südafrika, Simbabwe und Tansania Luxuslodges unterhält.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare