Betrunkene Oma mit Enkelin (6) auf Kneipentour

Berlin - Kneipentour mit Sechsjähriger: Gestützt von ihrer Enkelin ist eine betrunkene 43-Jährige am frühen Dienstagmorgen gegen fünf Uhr durch Berlin getorkelt. Die Polizei musste einschreiten.

Bei Eintreffen der Beamten ergriff die Frau die Sechsjährige am Arm und wollte auf die stark befahrene Grenzallee in Neukölln laufen, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten sie zurückhalten wollten, schlug die Betrunkene um sich, schrie die Polizisten an und versuchte immer wieder sich loszureißen. Die Beamten brachten die Frau zu Boden und legten ihr Handfesseln an. Dies hielt sie aber nicht davon ab, um sich zu treten. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Frau um die Großmutter des Kindes handelte. Sie sollte sich nach eigenen Angaben die nächsten Tage um ihre Enkelin kümmern. Da auch der Lebensgefährte der Frau, der sich in der gemeinsamen Wohnung befand, sichtlich alkoholisiert war, wurde das Mädchen seiner 27-jährigen Mutter übergeben.

Die Großmutter muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht rechnen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare