Er wollte noch mehr Alkohol

Betrunkener attackiert Bistromitarbeiter der Bahn

Mannheim - In einem Intercity zwischen Mannheim und Stuttgart hat ein 23-Jähriger einen Mitarbeiter des Bordbistros angegriffen, um an Wein und Bier zu kommen.

Der mutmaßliche Täter mit 2,5 Promille Alkohol im Blut drang in die Küche ein, und zwang sein Opfer, in die Knie zu gehen und den Kopf auf den Boden zu legen. Ein Beamter der Bundespolizei auf der Heimreise konnte den Randalierer am späten Sonntagabend schließlich festnehmen, wie die Behörde am Montag mitteilte. Zuvor war der Beamte mit Faustschlägen attackiert worden.

Der 32-jährige Bahnmitarbeiter stand unter Schock und brach seinen Dienst ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare