Siebenjähriger chauffiert Betrunkenen

Sydney - Ein siebenjähriger Junge ist am Steuer eines Wagens in Australien von Polizisten gestoppt worden. Im Auto saß auch sein 41-jähriger Vater - sturzbetrunken.

Der Mann ließ sich von dem Jungen durch die Stadt Gold Coast an der Ostküste kutschieren, wie die Polizei am Freitag berichtete. Die Polizei hatte den Wagen angehalten, weil der Junge bei Dunkelheit ohne Licht unterwegs war. „Ich kann nur den Kopf schütteln - ich bin schockiert über solchen Idiotismus“, sagte der Verkehrsminister des Bundeslandes Queensland, Scott Emerson, dem Radiosender ABC. Der Junge sei in die Obhut von Verwandten gegeben worden. Der Vater wurde angeklagt.

Vor kurzem passierte ein ganz ähnlicher Fall in Neuseeland: Dort ließ ein betrunkener Großvater seinen siebenjährigen Enkel ans Steuer. In beiden Fällen passierte kein Unfall.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen. 8 Millionen Euro lagen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 25.04.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Nachdem Aldi und Rewe am Mittwoch bereits bestimmte Produkte wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen haben, sind nun zwei weitere bundesweite Rückruf-Aktionen gestartet …
Aldi, Rewe und Co.: Gleich drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen
Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - sie kauft sich ein Teppichmesser: Fatal!
Fatal:Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - also schnappt sie sich ein Teppichmesser und legt los. 
Verzweifelte Mutter hat kein Geld für Brust-OP - sie kauft sich ein Teppichmesser: Fatal!
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Kommentare