+
Mehrere Autos, unter ihnen ein Streifenwagen, mussten dem Falschfahrer ausweichen. Foto: Tobias Hase/Archiv

Betrunkener braust elf Kilometer in die falsche Richtung

Trier (dpa) - Ein betrunkener Geisterfahrer ist auf der Autobahn A1 bei Trier rund elf Kilometer in die verkehrte Richtung gerast. Die Irrfahrt endete am frühen Morgen ohne Unfall.

Die Polizei nahm den 24 Jahre alten Mann aus dem Hunsrück fest. Er hatte nach Angaben der Beamten an einer Baustelle auf der A1 bei Mehring gewendet und war dann auf der Spur nach Saarbrücken falsch in Richtung Trier unterwegs.

Mehrere Autos, unter ihnen ein Streifenwagen, mussten dem Falschfahrer ausweichen. Die Polizei stoppte den Mann, als er an der Ausfahrt Schweich die Autobahn verließ. Der 24-Jährige hatte 2,5 Promille im Blut. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leben im All? Entdeckung lässt Forscher hoffen
Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Auf sechs von ihnen könnte Leben möglich …
Leben im All? Entdeckung lässt Forscher hoffen
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 22. Februar 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Österreicher überrollt seine kleine Tochter mit dem Traktor
Wien - In Österreich hat ein Mann seine zweijährige Tochter mit dem Traktor überrollt und dabei tödlich verletzt. Der 37-Jährigen wurde nun wegen fahrlässiger Tötung …
Österreicher überrollt seine kleine Tochter mit dem Traktor
Neue Spezies? Forscher machen spektakuläre Entdeckung in dieser Höhle
Naica - Forscher haben in einem mexikanischen Höhlensystem bis zu 60.000 Jahre alte lebende Mikroorganismen gefunden, die in Kristalle eingeschlossen waren. Handelt es …
Neue Spezies? Forscher machen spektakuläre Entdeckung in dieser Höhle

Kommentare