Verräterische Schlangenlinien

Betrunkener Rasenmäher-Fahrer verhaftet

Uddnäs - Wer sich betrunken hinters Steuer setzt, sollte sich nicht erwischen lassen. Dass das in Schweden nicht nur für Autos sondern auch für Rasenmäher gilt, war einem Mann offensichtlich nicht bewusst.

Wegen Trunkenheit am Steuer seines Rasenmähers hat die schwedische Polizei einen Mann festgenommen. Augenzeugen hätten die Polizei alarmiert, weil der Mann auf seinem Grundstück und in seinem Viertel im mittelschwedischen Uddnäs Schlangenlinien fuhr, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

Ein Alkoholtest ergab demnach, dass der 32-Jährige die zulässige Höchstgrenze für Autofahrten um das Siebenfache überschritten hatte. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Dennoch könnte der Mann mit einer einfachen Belehrung davonkommen, sagte der Sprecher.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Bisher drei Tote, der Fernverkehr der Bahn bundesweit eingestellt. Schuld ist das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“. Alle aktuellen Entwicklungen im …
Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Der österreichische Wintersportort St. Anton am Arlberg ist wieder per Auto erreichbar.
Weg nach St. Anton frei: Straßensperren nach Lawinengefahr aufgehoben
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Genf (dpa) - Das Jahr 2017 war nach Angaben mehrerer Klima-Institutionen unter den drei wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei habe es diesmal nicht wie in den …
Klimabehörden: 2017 unter den drei wärmsten Jahren
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen
Wegen Salmonellen hat die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer eine Charge Teewurst zurückgerufen.
Vorsicht: Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

Kommentare