Betrunkener schleudert mit Auto auf Gleise - Zugausfälle

Magdeburg - Ein Betrunkener hat am Samstagmorgen in Magdeburg die Kontrolle über sein Auto verloren und ist auf Bahngleisen gelandet. Der Unglücksfahrer stand dabei nicht nur uter Drogen: 

Der Fahrer und eine 21 Jahre alte Insassin konnten den Wagen noch rechtzeitig verlassen, bevor ein Zug ohne Fahrgäste das Auto erfasste und etwa 150 Meter mitschleifte. Der 24-Jährige flüchtete zunächst, wurde aber von der Polizei in der Nähe des Unfallortes gefasst. Es stellte sich heraus, dass er Drogen genommen und einen Alkoholwert von 1,24 Promille hatte. Einen Führerschein besaß der Mann nicht.

Nach dem Unfall, bei dem niemand verletzt wurde, mussten für einige Stunden alle vier Gleise gesperrt werden. Der Fernverkehr wurde über Dessau umgeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare