Bewährung für Schützenfest-Todesfahrer

Arnsberg - Der Rentner, der vor eineinhalb Jahren im sauerländischen Menden in einen Schützenfest-Umzug gerast war und drei Männer getötet hatte, muss nicht ins Gefängnis.

Das Landgericht Arnsberg verurteilte den 80-Jährigen am Dienstag wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung und vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs zu zwei Jahren Haft auf Bewährung. Der Mann war im Juli 2009 mit Vollgas in eine Gruppe marschierender Schützen gerast.

Neben den drei Toten gab es Dutzende Verletzte. Der 80-Jährige hatte mit seinem Auto zunächst in einer Schlange hinter dem Umzug gewartet, war dann aber ausgeschert und mit aufheulendem Motor in die Gruppe gefahren.

Dies wertete das Gericht als Fahrfehler des Seniors. “Er war durch das unbedarfte Hineinfahren in die Situation überfordert“, sagte der Vorsitzende Richter. Ein jüngerer Mensch hätte möglicherweise besser reagiert, vermutete er. Der 80-Jährige hatte nach dem Unfall seinen Führerschein abgegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn dieser Landwirt zu sprechen beginnt, sind alle platt
Auf den ersten Blick sieht er aus wie Mr. T. aus dem A-Team, doch der Schein trügt. Keno Veith ist waschechter Ostfriese, fährt Traktor und spricht Plattdeutsch vom …
Wenn dieser Landwirt zu sprechen beginnt, sind alle platt
Umstrittene Partnervermittlung für Muslime: Zweitfrau per Mausklick
Auf der Suche nach einer zweiten Ehefrau? Eine Internetseite aus Großbritannien will muslimischen Männern bei der Suche nach weiteren Ehefrauen behilflich sein. …
Umstrittene Partnervermittlung für Muslime: Zweitfrau per Mausklick
Deutscher Comedypreis: Ehrenauszeichnung geht an Ottfried Fischer
Am Dienstag wird in Köln der deutsche Comedypreis 2017 verliehen. Den Ehrenpreis erhält dieses Jahr der Kabarettist und Schauspieler Ottfried Fischer.
Deutscher Comedypreis: Ehrenauszeichnung geht an Ottfried Fischer
Mehr als 2100 Verkehrstote in den ersten acht Monaten
Wiesbaden (dpa) - Auf Deutschlands Straßen sind in den ersten acht Monaten dieses Jahres 2122 Menschen ums Leben gekommen. Damit sei die Zahl der Verkehrstoten im …
Mehr als 2100 Verkehrstote in den ersten acht Monaten

Kommentare