Bewaffnete Geiselnahme endet blutig

Toulouse - Eine vierstündige Geiselnahme in der Zentrale eines Wetterdienstes bei Toulouse hat die französische Polizei am Donnerstag beendet.

Als die Spezialeinheit gegen Mittag das Gebäude stürmte, wurde der Entführer von mehreren Schüssen verletzt. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft bestätigte der Nachrichtenagentur dpa einen entsprechenden Bericht des französischen Radiosenders „Europe 1“.

Die Geisel, ein Nachtwächter von „Météo-France“, blieb unverletzt, berichtete der TV-Nachrichtensender BFM.

Nach Angaben eines Polizeisprechers soll der Geiselnehmer geistig verwirrt gewesen sein. Bei den telefonischen Verhandlungen mit der Polizei bat der verschanzte Aggressor unter anderem um Zeitungen und Zigaretten. Sein Motiv blieb zunächst im Dunkeln.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare