+
Der Topkapi-Palast in Istanbul

Istanbul: Attentäter war Libyer

Istanbul - Ein unbekannter Schütze, der am Mittwoch auf dem Gelände des Istanbuler Topkapi-Palastes das Feuer eröffnet hat, ist tot. Laut Medienberichten wurde der Mann während des Einsatz der Sicherheitskräfte getötet.

Bei dem Täter handelte es sich nach Angaben des türkischen Innenministers um einen Libyer. Der Mann eröffnete am Eingang zum Topkapi-Palast in Istanbul das Feuer und verletzte einen Soldaten und einen Wachmann. Das Motiv des Angriffs war zunächst unklar.

Anti-Terror-Einheiten der Polizei und Scharfschützen hätten den Mann erschossen, sagte der Polizeichef von Istanbul, Huseyin Capkin. Der Angreifer war auf Fotos der Nachrichtenagentur IHA zu sehen, die ihn mit mindestens zwei Gewehren und einem Munitionsgürtel zeigten. Die Polizei habe ihn erschossen, da er nicht bereit zu sein schien, sich zu ergeben, erklärte der Gouverneur von Istanbul, Huseyn Avni Mutlu.

Nach Angaben von Augenzeugen schoss der Bewaffnete einen Soldaten ins Bein und einen Wachmann in den Bauch, bevor er auf den Hof des Palastes lief und auf Arabisch “Gott ist groß“ rief.

Einer der Augenzeugen, Idris Cengiz, berichtete, er habe den Mann für einen Jäger gehalten, weil er eine Waffe über der Schulter und einen schwarzen Übermantel trug. Er habe ihn daraufhin auf Englisch angesprochen, der habe auf Arabisch geantwortet und schließlich “Allahu Akbar“ (“Gott ist groß“) gerufen. Augenblicke später seien bereits Schüsse gefallen. Einige der vielen Touristen, die täglich den Topkapi-Palast besuchen, hätten sich in Panik auf den Boden geworfen, sagte Cengiz. Über weitere Verletzte war zunächst nichts bekannt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schülerin suspendiert - wegen dieses T-Shirts mit Ausschnitt
Wie an jedem anderen Tag machte sich Oberstufenschülerin Summer in der Früh für die Schule fertig. Das sollte aber vorerst das letzte Mal bleiben. Denn die …
Schülerin suspendiert - wegen dieses T-Shirts mit Ausschnitt
Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Offenbar unsachgemäßer Umgang mit Gaskartuschen hat in einem Mehrfamilienhaus in Flensburg eine Explosion ausgelöst. Sechs Menschen wurden dabei am späten Sonntagabend …
Explosion in Mehrfamilienhaus verletzt sechs Menschen
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Zwei Autos rasen durch Hagen, prallen schließlich in den Gegenverkehr. Jetzt wird der folgenschwere Unfall vor Gericht verhandelt. Sind die beiden Angeklagten ein …
Illegales Autorennen? Mutmaßliche Raser in Hagen vor Gericht
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon
Der bisherige Hitzerekord des Jahres wurde am Samstag geknackt - und am Sonntag gleich wieder überboten. Aber auch dieser wackelt schon.
Temperaturrekord vom Sonntag kippelt schon

Kommentare