1860 trauert um „Atom-Otto“

1860 trauert um „Atom-Otto“

In Jugendherberge

Zu viel Lärm? Bewaffneter Mann verletzt acht Schüler

Dresden - Ein bewaffneter Mann hat in einer Jugendherberge in Dresden mit Reizgas um sich gesprüht und acht Schüler verletzt.

Der 67 Jahre alte Gast hatte sich am Dienstagabend über Lärm beschwert, dann bedrohte er die Jugendlichen aus Thüringen mit einem Messer und versprühte Pfefferspray, wie die Polizei mitteilte. Die verletzten Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren wurden in der Unterkunft behandelt. Zwei von ihnen kamen ins Krankenhaus. Die Polizei fuhr mit einem großen Aufgebot zu der Jugendherberge. Auch eine Hundestaffel war im Einsatz. Beamte nahmen den 67-Jährigen in seinem Zimmer fest. Der psychisch kranke Mann sei stark betrunken gewesen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Die Menschen in Deutschland sind heute im Schnitt gesünder als noch vor einigen Jahren. Doch im EU-Vergleich schneidet die Bundesrepublik nur mittelmäßig ab.
Lebenserwartung in Deutschland niedriger als in Spanien
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Erfolge bei Schwulen, aber Nachholbedarf bei anderen Gruppen: Das Robert Koch-Institut zeigt vor dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember mit neuen Berechnungen, wie es um …
Kein Rückgang bei HIV-Neuinfektionen in Deutschland
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
In Paris ist ein Durchbruch bei einer Hauttransplantation geglückt. Durch die Haut des Zwillingsbruders kann ein Schwerstverbrannter weiter leben. Die Chancen standen …
Schwerstverbrannter überlebt durch Haut des Bruders
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus
In Belgien ist eine Waffelfabrik abgebrannt und löste damit einen Katastrophenalarm aus. Mehrere Hunderte Menschen mussten evakuiert werden.
Großbrand in Waffelfabrik löst Katastrophenalarm aus

Kommentare