schweiz-zug-attacke-dpa
1 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
2 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
3 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
4 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
5 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
6 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.

Messerangriff

Mann verletzt sechs Menschen in Zug in der Schweiz

St. Gallen - In einem Schweizer Zug hat ein 27-jähriger Mann am Samstag einen Waggon angezündet und Passagiere mit einem Messer angegriffen. Sechs Passagiere und der Angreifer seien verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Nach Angaben der Polizei schüttete der Angreifer, ein 27-jähriger Schweizer, in dem Waggon eine brennbare Flüssigkeit aus, welche in Brand geriet. Er sei mit "mindestens einem Messer" bewaffnet gewesen. Die Verletzten seien mit Verbrennungen und Stichwunden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert worden.

Verletzt wurden demnach außer dem sechsjährigen Kind und dem Angreifer zwei Männer im Alter von 17 und 50 Jahren und drei Frauen im Alter von 17, 34 und 43 Jahren. Zum Zeitpunkt des Angriffs hätten sich in dem Zug dutzende Passagiere befunden, erklärte die Polizei.

Die Attacke ereignete sich den Angaben zufolge um 14.20 Uhr im Osten des Landes an der Grenze zu Liechtenstein. Der Zug war auf der Strecke zwischen Buchs und Sennwald unterwegs und befand sich kurz vor dem Bahnhof Salez. Der Bahnhof wurde gesperrt, Polizei und Rettungskräfte waren vor Ort. Auch drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Schon elf Lawinentote in Österreich
Blauer Himmel kämpft sich durch die Schneewolken. Aber allenthalben ist noch große Vorsicht geboten. Eine Lawine vertreibt Gäste eines Hotels. In Kärnten stirbt ein …
Schon elf Lawinentote in Österreich
Tote und Dutzende Verletzte nach Explosion in Paris
Paris wartet bang auf erneute "Gelbwesten"-Proteste, die Behörden befürchten Gewalt. Plötzlich eine lauter Knall: Mitten in der Metropole gibt es eine Explosion, bei der …
Tote und Dutzende Verletzte nach Explosion in Paris
Bayern schickt weitere Helfer in Schnee-Katastrophengebiete
Kurze Entspannung im Schneechaos: Nach einer Pause sollte es ab Samstagabend wieder kräftig schneien. Ministerpräsident Söder hat in Bad Tölz Helfer besucht, Bayern …
Bayern schickt weitere Helfer in Schnee-Katastrophengebiete
Heftige Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens 
In Paris hat es eine Explosion unweit des Eiffelturms gegeben. Noch ist unklar, warum es zu dieser Explosion kam. Die Bilder vom Ort des Geschehens.  
Heftige Explosion in Paris: Die Bilder vom Ort des Geschehens