Rentnerin irrtümlich für tot erklärt

Paris - Das war ein ganz schöner Schock für die Mitarbeiter eines Beerdingungsinstituts in Frankreich. Dort lag eine 87 Jahre alte Frau, die sich plötzlich bewegte. Wie es dazu kommen konnte.

Die Schlamperei eines Arztes hat Mitarbeitern eines französischen Beerdigungsinstituts einen Schock beschert. Der Mediziner stellte am Donnerstagabend einen Todesschein für eine 87 Jahre alte Frau aus, die gar nicht tot war. Der Irrtum fiel erst nach dem Transport ins Bestattungsunternehmen auf - als sich die vermeintliche Leiche dort plötzlich bewegte. Die Mitarbeiter riefen daraufhin sofort einen Rettungsdienst, der die Frau aus einem Vorort von Paris ins Krankenhaus bringen ließ. Die Ursache des Ärztefehlers war zunächst unklar. Der Mediziner sollte von der Polizei vernommen werden, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Freitag unter Berufung auf die Ermittler.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Viele Menschen in der Karibik sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan "Irma" beschäftigt. Da holt sie "Maria" ein und richtet Unheil an. Das …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare